1LIVE Informant

EU-Politiker stimmen über Netzregeln ab

01.10.2018

Unter anderem um sie ⬆️ geht es heute im EU-Parlament. 🇪🇺 Die Politiker dort wollen über strengere Regeln für Influencer abstimmen. Bibi Heinicke betreibt einen der erfolgreichsten youtube-Channels: "BibisBeautyPalace".

Was ist geplant?

Bibi wirbt in ihren Videos 📽️ ja für die neuesten Klamotten 👗 oder die besten Kosmetik-Produkte. 💄 Dafür bekommt sie Geld 💰 von den Herstellern. Die EU-Politiker wollen, dass bald in den Videos auch angezeigt wird, dass sie Werbung macht. In Fernseh-Sendungen 📺 ist das ja schon so. Da wird dann eingeblendet: "Werbesendung" oder "gesponsert durch Produktplatzierungen".

Ist das alles?

Nein. Die EU mischt sich zum Beispiel auch bei Netflix, Amazon und Co. ein. Sie will nämlich, dass da bald mehr Produktionen 📼 aus Europa laufen. Die Politiker haben sich eine Quote überlegt: 30 Prozent des Angebots bei Streamingdiensten müssen ab 2020 Serien aus der EU sein. Und die muss man auch genauso leicht finden wie Produktionen aus den USA. 🇺🇸