1LIVE Informant

Wende im Streit um Hambacher Forst

05.10.2018

Um diesen Wald ⬆️ gibt es seit Wochen Streit - den Hambacher Forst bei Aachen. Heute musste der Energieversorger RWE eine Niederlage einstecken: Er darf den Wald erstmal doch nicht weiter abholzen 🚫. Der Energiekonzern RWE wollte damit eigentlich schon bald anfangen. Jetzt machten Richter dem Konzern einen Strich durch die Rechnung ☝️...

Begründung?

Das Gericht will die Klage von Umweltschützern prüfen.. Die sagen, dass der Wald 🌳 eigentlich unter Naturschutz stehen müsste, weil er so alt ist und dort zum Beispiel Fledermäuse 🦇 leben. Außerdem konnte RWE laut den Richtern nicht richtig begründen, warum der Wald so dringend für den Braunkohleabbau abgeholzt werden muss ⚠️...

Bleibt der Wald?

Das ist noch nicht klar. 🤔 Die Entscheidung sagt nur, dass RWE jetzt erstmal nicht fällen darf. Bis die Richter aber über die eigentliche Klage entscheiden, könnten bis zu zwei Jahre 🗓️ vergehen. Und das freut die Umweltschützer...

Wieso das?

Sie hoffen, dass in der Zwischenzeit der Ausstieg 👋 aus dem Kohlestrom ⚡ beschlossen wird und sich das Problem damit vielleicht von selbst erledigt.
Und sie haben gleich noch einen Erfolg: Die geplante Demo morgen am Hambacher Forst darf auch stattfinden, das hat ein anderes Gericht entschieden. Dabei wird dann wohl die Entscheidung von heute gefeiert. 🎉