1LIVE Informant

Tödliche Justizpanne sorgt für Empörung

05.10.2018

Eine krasse Justizpanne in NRW sorgt für Ärger und für viel Kritik. Es geht um einen Flüchtling aus Syrien, der zwei Wochen lang in einem Gefängnis in Kleve festgehalten wurde. Am Wochenende ist er durch ein Feuer in seiner Zelle ⬆️ gestorben. Der ganze Fall ist ziemlich unglaublich...

Polizeiversagen?

Offenbar. Das sagt sogar NRW-Innenminister Reul. Er sagt, die Beamten haben den Haftbefehl nicht überprüft. Sonst hätten sie festellen müssen, dass er gar keine Ähnlichkeit mit dem eigentlich Gesuchten aus Mali hatte. Auch die Fingerabdrücke überprüften sie nicht. Trotzdem musste der Syrer ins Gefängnis und erzählte einer Psychologin sogar von der Verwechslung.

Und nix passiert?

Nein, sie glaubte ihm nicht. Das tragische Ende ist, dass am Wochenende ein Feuer in der Zelle des Mannes ausbrach und er später im Krankenhaus starb. Warum das passieren konnte, ist auch noch nicht geklärt. SPD und Grünen sprechen von einem Justiz-Skandal und verlangen Aufklärung von der Landesregierung.