1LIVE Informant

Riesen-Demo am Hambacher Forst

06.10.2018

Das war heute fast mehr Party als Demo. Auf einem Acker am Hambacher Forst haben laut Veranstaltern rund 50.000 Menschen gefeiert, dass der Wald erst mal nicht gerodet wird. 🌳🌲 Ein Gericht hatte gestern ja entschieden, dass der Energiekonzern RWE den Wald nicht weiter für den Braunkohleabbau abholzen darf.

Warum dann die Demo?

Für die Aktivisten ist der vorläufige Rodungs-Stopp nur ein Etappensieg. Die Umweltschützer wollen noch mehr erreichen. Sie wollen, dass Deutschland jetzt schnell aus der Kohle aussteigt. 🏭

Gab's Probleme?

Die Polizei sagt, dass bei der Demo alles relativ friedlich war. Allerdings sind etwa 100 Menschen in das Tagebau-Gebiet eingedrungen. RWE hat zur Sicherheit einen der riesigen Braunkohle-Bagger angehalten. Außerdem war auf den Straßen teilweise Chaos.

Warum?

Die tausenden Menschen mussten ja irgendwie zum Hambacher Forst hinkommen. Außerdem haben einige Demo-Teilnehmer ihre Autos einfach am Straßenrand auf der A4 abgestellt und waren über die Straße gelaufen. Die Polizei musste die A4 Richtung Aachen zwischen dem Kreuz Kerpen und Düren teilweise komplett sperren. Außerdem gab's lange Staus. 🚐🚜🚗🚙🚌 Und am Bahnhof Kerpen-Buir war's richtig voll. ⬆️