1LIVE Informant

Gefährliche und kuriose Funde durch Niedrigwasser im Rhein

18.10.2018

Der Wasserstand des Rheins ist im Moment mega niedrig - an manchen Stellen beträgt er nur 20 cm, das ist so wenig wie noch nie! 😮 Der Grund: Es regnet seit Monaten zu wenig. 🌧️ Dadurch kommen auch gefährliche Dinge zum Vorschein: In Köln ist heute eine Weltkriegsbombe im Flussbett aufgetaucht. 💣

Alles safe?

Ja, Experten haben den Blindgänger extra in einem Erdloch vergraben und dann kontrolliert gesprengt. Zeitweise durften deshalb keine Schiffe auf dem Rhein 🚢 fahren und Flugzeuge ✈️über die Stelle fliegen. Das niedrige Wasser sorgt aber auch für kuriose Funde im Rhein...

Schieß los!

Hier mal meine Top-3:
➡️ An einigen Stellen gibt es jetzt Melonen, die im ausgetrockneten Flussbett gewachsen sind. 🍉
➡️ Es tauchen jede Menge Fahrräder auf, die Leute wohl einfach von Brücken geschmissen haben. 🚴
➡️ In Düsseldorf hat eine Frau einen uralten schweren Mammutzahn entdeckt - ein Sensationsfund. 😮