1LIVE Informant

Drogenboss El Chapo kommt vor Gericht

04.11.2018

Er hier ⬆️ steht ab heute in den USA vor Gericht: Joaquín Guzmán, genannt "El Chapo". Das heißt "Der Kurze", weil er so klein ist. Harmlos ist er aber ganz und gar nicht: "El Chapo" gilt als einer der schlimmsten, grausamsten und mächtigsten Drogenbosse in Mexiko.

Vorwürfe?

Er soll viele Rivalen verschleppt und ermordet haben. Unter seiner Führung sollen außerdem mehr als 150.000 Kilo Kokain in die USA geschmuggelt worden sein, außerdem Heroin, Crystal Meth und Marihuana. "El Chapo" und sein Drogenkartell sollen damit umgerechnet mehr als 12 Milliarden Euro verdient haben. 💰💰💰

Beweise?

Mehr als ein Dutzend Staatsanwälte 🕵️‍♀️ in den USA haben belastendes Material gesammelt und auf 300.000 Seiten und in 117.000 Audioaufnahmen von Zeugen zusammengefasst. Sie wollen den Drogenboss für den Rest seines Lebens in ein Hochsicherheitsgefängnis stecken. "El Chapo" plädiert auf nicht schuldig.