1LIVE Informant

Youtube-Raubkopien beschäftigen Bundesgerichtshof

07.11.2018

Naaa, mal wieder versucht, ne Raubkopie bei Youtube zu gucken? 😳 Dass es illegal ist, Filme einfach so ins Netz zu stellen, ist ja klar. Nicht so ganz klar ist, wie Filmverleiher die Raubkopierer erwischen. Damit beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof! 👩‍⚖️

Worum geht's genau?

Um die Daten der Youtube-Nutzer. ⌨️ Der Filmverleiher Constantin hat geklagt. Er will, dass Youtube die Email-Adressen, Telefonnummern und die verwendeten IP-Adressen der verantwortlichen Nutzer rausrückt. Ihm geht es um Schadenersatz!

Was sagt Youtube?

Die Plattform-Betreiber sagen, dass sie die Namen und Anschriften der Nutzer gar nicht kennen! 🤷‍♂️ Und es ist auch rechtlich gar nicht klar, ob Youtube überhaupt verpflichtet wäre, die Daten raus zu rücken. Deswegen beschäftigt sich jetzt der BGH mit dem Thema!