1LIVE Informant

Bald Video-Überwachung in Schlachthöfen?

17.11.2018

Diesen Monat hatten wieder Bilder aus Fleischbetrieben für Entsetzen gesorgt - dieses Mal aus einem Schlachthof in Niedersachsen. 🐂➡️🥩 Da sollen Rinder ohne richtige Betäubung geschlachtet worden sein.

Im Netz kursierte ein Video, das Tierschützer heimlich in dem Schlachthof gemacht hatten ⬆️ - sorry, ziemlich blutig, ich weiß. 😬

Konsequenzen?

NRW-Umweltministerin Heinen-Esser will jetzt zusammen mit Niedersachsen erreichen, dass Schlachthöfe videoüberwacht 🕵️ werden. Sie will das nach WDR-Informationen den anderen Ländern im Bundesrat vorschlagen. Die Ministerin hat aber auch schon mal an die Betriebe appelliert, freiwillig Kameras 📹 aufzustellen.

Was sagen die?

Die Fleischindustrie lehnt die geplanten Video-Kontrollen ab - obwohl die Aufnahmen die Schlachthöfe ja auch entlasten könnten, wenn es ungerechtfertige Vorwürfe gibt. Aber der Fleischwirtschaft-Verband sagt, dass in Schlachthöfen schon genug auf Tierschutz geachtet wird. Und es gibt Datenschutzbedenken, wenn die Mitarbeiter andauernd gefilmt werden. 🤔