1LIVE Informant

Neue Details nach Schulbrand in der Eifel

20.11.2018

So sieht das städtische Gymnasium in Schleiden in der Eifel seit letzter Woche aus. In der Nacht auf Freitag hat es da heftig gebrannt, 150 Feuerwehrleute 🚒👨‍🚒👩‍🚒 waren im Einsatz. Die Polizei ist mit ihren Ermittlungen jetzt ein Stück weiter. 🕵️‍♀️🕵️‍♂️

Und?

Die Ermittler sagen: Vielleicht war es Brandstiftung. 😨 Sie vermuten, dass das Feuer in der Aula ausgebrochen ist. Und da gibt es kaum elektrische Leitungen. Heißt: Eine technische Panne ist unwahrscheinlich. Jetzt werden Proben aus der Aula im Labor untersucht.

Und Unterricht?

Gibt's ab morgen wieder - für die Schüler der 11. und 12. Klasse. Sie werden in Containern unterrichtet. Alle anderen haben noch bis zum Ende der Woche frei.