1LIVE Informant

1LIVE testet kalte Bengalos

24.11.2018

Die 1LIVE-Moderatoren Franziska Niesar und Tilmann Köllner haben's getestet: Pyrotechnik geht auch in weniger gefährlich, also immerhin nicht ganz so heiß. Ein Däne hat sich die Alternative ausgedacht, damit es in den Fußball-Stadien weniger Probleme gibt.

So gefährlich?

Die bekannten Bengalos sind extrem heiß. 🔥 Über 1000 Grad können beim Abbrennen entstehen. Pyrotechnik ist in den Stadien verboten. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass Bengalos rein geschmuggelt werden und Menschen verletzt werden. Vielleicht gibt es dafür bald härtere Strafen.

Was ist geplant?

Möglicherweise gibt es in Zukunft Gefängnisstrafen. 👮 Nächste Woche sprechen darüber die Innenminister der Bundesländer. Bisher gilt das Abbrennen von Pyros als Ordnungswidrigkeit. Das heißt, mehr als ein Bußgeld wird aktuell nicht fällig.