1LIVE Informant

Das Letzte: wie ein Amsterdamer Geld wäscht

25.11.2018

Und zum Schluss noch ne Krimi-Story über Geldwäsche. Normalerweise bedeutet dieser Begriff: Jemand nimmt Geld, das er illegal verdient hat (zum Beispiel mit Drogen) und bringt es irgendwie in den legalen Geldkreislauf (betreibt zum Beispiel ein Internetcafé und schreibt es bei den Einnahmen dazu). 💵 In Amsterdam gab's jetzt aber ganz wortwörtlich Geldwäsche...

Wie das?

Bei einer Razzia hat die Polizei 350.000 Euro in einer Waschmaschine gefunden. 😀 Und mehrere Handys, eine Geldzählmaschine und eine Schusswaffe. Ein 24-Jähriger wurde festgenommen - Verdacht, klar: Geldwäsche!