1LIVE Informant

Das Letzte: Intime Alexa-Aufnahmen geleakt

20.12.2018

Sprachassis wie Alexa, ⬆️ Siri oder Google Now sind praktisch. Datenschützer warnen aber schon länger vor den Lauschern 👂 in der Wohnung. Einen krassen Fall hat jetzt die Computer-Zeitschrift ct aufgedeckt. Dabei sind rund 1700 Aufnahmen eines Alexa-Users in fremde Hände gelangt.

Öhm, und wie? 😬

Ein Alexa-User wollte wissen, was Hersteller Amazon über ihn gespeichert hat. Er bekam dann ein ganzes Archiv mit Daten - allerdings von einem anderen User. Das waren auch intime Aufnahmen, etwa aus dem Bad. 🚽🛀 Durch seine Fragen an Alexa konnte man sogar rausfinden, wer er ist und ihn kontaktieren. 🤔

Was sagt Amazon?

Das Unternehmen spricht von einem Einzelfall. 🤷 Man habe auch Maßnahmen ergriffen, damit so was nicht mehr passiert ...