1LIVE Informant

Das Letzte: Wie Cristiano Ronaldo verwirrt werden sollte

10.03.2018

Wie dreist ist das denn, bitte? ๐Ÿ˜  Der französische Fußball-Verein Paris St. Germain hat diese Woche mit echt allen Tricks versucht, seinen Gegner aus der Fassung zu bringen.

Wie denn?

Der Verein hat vor dem Champions League-Spiel gegen Real Madrid ernsthaft bei den Behörden in Paris angerufen und wollte, dass das Team keine Polizei-Eskorte bekommt. ๐Ÿš”

Wieso das?

Paris St. Germain wollte, dass Real Madrid mit dem Team-Bus auf dem Weg zum Station im Stau stecken bleibt! ๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚๐Ÿ˜‚ Superstar Cristiano Ronaldo und die anderen Spieler sollten sich so richtig darüber aufregen und dadurch schlecht spielen...

Hat's geklappt?

Nee - die Polizei-Eskorte gab es doch. Real kam pünktlich an, hat 2:1 gewonnen und damit Paris aus der Champions League gekickt. Ich sag' dazu nur: KARMA! ๐Ÿ™ˆ