1LIVE Informant

Essener Tafel will Aufnahmestopp beenden

11.03.2018

Die Essener Tafel will wahrscheinlich Ende des Monats auch wieder Ausländer neu aufnehmen und mit Lebensmitteln versorgen. Der Chef des Trägervereins hat gesagt, dass dann Schluss sein soll mit dem Aufnahmestopp. ✋✋✋

Eine Kehrtwende?

Der Chef des Tafel-Vereins, Jörg Sartor ⬆️, hat noch mal gesagt, dass der Aufnahmestopp von Anfang an nicht als Dauer-Zustand gedacht war. Er gilt jetzt seit Anfang Januar. Und langsam komme die Zahl der deutschen und der ausländischen Tafel-Nutzer wieder ins Gleichgewicht. Der Aufnahmestopp hatte deutschlandweit für heftige Diskussionen gesorgt. Unbekannte hatten sogar die Tür und Fahrzeuge der Tafel beschmiert - mit "Fuck Nazis".

Jetzt alles 👌?

Wohl kaum. Auch in Zukunft könnte es wieder passieren, dass mehr Menschen zur Tafel kommen, als die versorgen kann. Die Stadt Essen hat gesagt, dass dann zuerst Alleinerziehende, Familien mit kleinen Kindern und Rentner dran kommen sollen - egal welche Nationalität sie haben. Am besten wäre es aber natürlich, wenn keiner so arm ist, dass er die Tafel braucht!