1LIVE Informant

Stephen Hawking ist tot

14.03.2018

Er nannte sich selbst mal "behindertes Genie": Der britische Astrophysiker 🌠 Stephen Hawking ist gestorben, mit 76. Er war Prof an der Elite-Uni Cambridge und hat wichtige Erkenntnisse zum Thema Weltall geliefert.

Welche?

👨‍💻 Hawking hat zum Beispiel gezeigt, dass Schwarze Löcher - riesige Objekte im Kosmos 🌌 - nicht nur alles einsaugen sondern auch langsam verdampfen. Und, dass sie dabei Strahlen aussenden. Außerdem hat Hawking zum Urknall 💥 und - ähnlich wie Albert Einstein - zur Relativitätstheorie geforscht.

Was noch?

Stephen Hawking hat auch geschauspielert. Er hatte Auftritte in der Serie "Big Bang Theory", weil die Serienrolle Sheldon Cooper den Professor im Rollstuhl verehrt.

Woran starb er?

Hawking hatte jahrzehntelang die Nervenkrankheit ALS, bei der die Muskeln nach und nach absterben. Er konnte sich kaum bewegen, saß im Rollstuhl und sprechen ging nur mit Hilfe eines Computers.