1LIVE Informant

Mehr Kritik an sexistischer Werbung

14.03.2018

Immer mehr Leute in Deutschland finden Werbung im Fernsehen, auf Plakaten oder in sozialen Netzwerken daneben und beschweren sich beim Deutschen Werberat drüber. ✋🛑

Warum?

Der Werberat sagt, dass es bei den insgesamt 800 Beschwerden letztes Jahr oft um Sexismus ging - also Frauen 👩 oder Männer 👨 diskriminiert wurden.

Mehr als sonst?

Ja, es waren fast 20 Prozent mehr als 2016. Und der Werberat hat dafür auch eine Erklärung: Er glaubt, dass auch in Deutschland mittlerweile einfach mehr über Sexismus und Geschlechterrollen diskutiert wird zum Beispiel auch durch die #MeToo-Debatte. 🗣️

Werberat?

Den Deutschen Werberat hat die Werbewirtschaft selbst eingerichtet, um sich zu kontrollieren.