1LIVE Informant

Atomwaffen-Gegner demonstrieren länger als vier Monate

26.03.2018

Er hier ⬆️ sieht ein bisschen aus wie ein Straßenkünstler, ist aber Teilnehmer einer Mammut-Protestaktion in der Eifel. Seine Mission: Jonglieren gegen die letzten US-Atomwaffen in Deutschland. ☢️ Die sollen im Fliegerhorst Büchel lagern, wo die Proteste jetzt losgegangen sind.

Was ist geplant?

Die Friedensaktivisten wollen sage und schreibe 20 Wochen lang demonstrieren - bis zum 9. August. 😲 Jede Woche steht für eine vermutete US-Atombombe im Fliegerhorst Büchel. Die Demonstranten werfen der US-Regierung vor, die Waffen nicht abzuschaffen, sondern durch neue ersetzen zu wollen. ♻️

Und die Bücheler?

Die nennen die wohl tödlichsten Waffen in ganz Deutschland nur zynisch "die 20 Eier". 😆 Internationale Forscher sagen, dass die Bomben dreieinhalb Meter lang sind und aussehen wie kleine Raketen. 🚀 Hoffentlich kommen sie nie zum Einsatz! ☮️