1LIVE Informant

Mehr Kontrolle für Facebook-Nutzer

28.03.2018

Facebook reagiert auf den Datenskandal und verspricht, jetzt etwas zu tun. Der Privatsphäre soll sich in der Facebook-App jetzt leichter einstellen lassen.

Was geht?

Das Menü könnte bald deutlich einfacher sein. Statt über 20 Unterseiten soll alles über eine gehen. Auf einen Blick soll dann zu sehen sein, welche Daten zum Beispiel an Spiele-Apps weitergegeben werden. Außerdem will Facebook auf einer Seite zeigen, welche Fotos, Kommentare oder Suchanfragen es von einem gespeichert hat.

Reicht das?

Mal sehen. Facebook will auch seine AGBs überarbeiten und verspricht: mehr Transparenz, statt mehr Datensammeln. Außerdem hat Facebook eine "leicht verständliche Sprache" für seine Geschäftsbedinungen angekündigt. Wir sind gespannt.

Warum nochmal?

Facebook steht im Moment mächtig unter Druck wegen eines Datenskandals. Eine Firma hat die Daten von 50 Millionen Nutzern abgegriffen und damit Politik-Kampagnen beeinflusst - wohl den Wahlkampf von US-Präsident Trump und die Brexit-Abstimmung. Für Facebook könnte es am Ende strengere Vorschriften geben. Außerdem gehen gerade wichtige Werbekunden von Facebook auf Abstand.