1LIVE Informant

Datenschutz: Dating-App Grindr in der Kritik

03.04.2018

An der Dating-App 📱 Grindr gibt es Kritik von Datenschützern. Falls du sie nicht kennst: Ist quasi ein Tinder für Männer, die auf Männer stehen 💕 und wird von Millionen weltweit genutzt. Die können da neben den üblichen Fotos freiwillig noch mehr über sich angeben.

Zum Beispiel❓

Einige geben den Wohnort an, andere, ob sie sich mit dem HI-Virus angesteckt haben und wann sie sich zum letzten Mal haben testen lassen - also schon ziemlich persönlich. Jetzt kommt raus: Die Daten sind auch bei externen Firmen gelandet.

Say what? 😲

Die norwegische Non-Profit-Organisation SINTEF hat das rausgefunden. Der Technologie-Chef von Grindr hat die Datenweitergabe zugegeben. Er sagt, dass die Daten nur verschlüsselt übertragen wurden. Außerdem sei die Zusammenarbeit mit externen Firmen üblich - um die App zu verbessern. Unklar ist aber, was genau mit dem HIV-Status gemacht wurde. 😒