1LIVE Informant

Das Letzte: Netzwerk in China löscht homosexuelle Inhalte

14.04.2018

Zum Schluss habe ich noch das Aufregerthema im Netz gerade. In China ist das Netzwerk Weibo unter Beschuss. Weibo ist ein riesen Ding: Mehr als 300 Millionen Nutzer hat es. Es ist so ne Mischung aus Facebook und Twitter. Und die Macher wollen jetzt alle homosexuellen Inhalte löschen.

Nicht dein Ernst?

Doch. Weil sie ein "heiteres und harmonisches Umfeld" schaffen wollen. Drei Monate lang sollen alle Inhalt deshalb gescannt und notfalls gelöscht werden.

Reaktionen?

Der Hastag #️⃣iamgay trended jetzt ziemlich. Innerhalb weniger Stunden gab es bei Posts damit mehr als 130 Millionen Klicks und hunderttausende Kommentare. Mal gucken, ob sich die Macher von Weibo davon beeindrucken lassen.