1LIVE Informant

Schwimmen für Kohleausstieg

06.05.2018

So ein Sprung ⬆️ ins Wasser war bei dem mega Wetter ☀️ bestimmt ne gute Abkühlung - auch wenn die Flüsse in der Stadt gar nicht mal so sauber sind...😜🤢
In Berlin sind heute 100 junge Umweltschützer in die Spree gesprungen - um zu Kanzlerin Merkel zu schwimmen.

Die war schwimmen?

Neee - zumindest nicht in der Spree. 😜 Die 100 Schwimmer waren zum Bundestag ⬆️ unterwegs, um davor zu protestieren - für einen schnelleren Ausstieg 🛑 aus der Kohle-Energie in Deutschland. Organisiert wurde die Aktion von der Greenpeace-Jugend.

Hat Merkel reagiert?

Ob sie die gelben Plakate in der Spree gesehen und vielleicht zurückgewunken 👋 hat, weiß ich nicht.
Reagieren muss Merkel aber spätestens bis Ende des Jahres. Im Regierungsvertrag steht nämlich, dass Merkel und ihre Minister noch dieses Jahr ein Datum für den Kohle-Ausstieg festlegen wollen.