1LIVE Informant

Polizist wegen Löwentattoo vor Gericht

07.05.2018

Hast du ein Tattoo? Oder willst du dich tätowieren lassen? Wenn es nach der NRW-Landesregierung geht, solltest du dir das gut überlegen ☝️ - zumindest wenn du Lehrer 👨‍🏫 oder Polizist 👮‍♀️ werden willst. Das Land NRW findet: große, gut sichtbare Tattoos passen nicht zu diesen Berufen.

Wieso das denn?

Das Argument: Wer für das Land arbeitet, hat eine "Neutralitätspflicht" und wer große Tattoos trägt, bekomme weniger Respekt und Vertrauen. Ein Bewerber aus Mülheim wurde deshalb sogar nicht zur Polizei-Ausbildung in NRW zugelassen - aber er hat sich gewehrt. 💪

Was für ein Tattoo?

Sein Tattoo ist ein Löwenkopf - etwa so wie der ⬆️ da, nur auf dem Unterarm. Ein Gericht in Düsseldorf hatte damals entschieden: das Tattoo ist kein Grund, den Bewerber nicht zum Einstellungstest zuzulassen. Und da hat der Mülheimer es allen gezeigt - und alle Tests geschafft. 👍 Polizist 👮 ist er trotzdem nur unter Vorbehalt.

Wieso?

Bis jetzt hat der Mülheimer nur im Eilverfahren geklagt, heute gibt es am Düsseldorfer Verwaltungsgericht 👩🏼‍⚖️ noch die offizielle Hauptverhandlung dazu. Wenn das Gericht dem Land NRW Recht gibt, dann droht dem Polizisten 👮 wieder die Entlassung.