1LIVE Informant

Stumme Radfahrer in den Städten

15.05.2018

Nicht wundern, wenn du heute in deiner Stadt stumme Radfahrer in heller Kleidung siehst! 🚴‍♀️🚴‍♂️🚴‍♂️🚴‍♀️🚴‍♂️ Sie machen den "Ride of Silence" - in NRW zum Beispiel in Aachen, Bonn, Essen, Köln und Dortmund.

Um was geht's? 🤔

Der "Ride of Silence" soll an Radfahrer erinnern, die bei Unfällen ums Leben gekommen sind. ✝️ Der ADFC sagt, in Deutschland sind es jedes Jahr zwischen 350 und 400. Heißt, dass im Schnitt jeden Tag ein Radfahrer in Deutschland stirbt. 😥

Wie geht die Route?

Die Radfahrer fahren zusammen an verschiedene Orte in den Städten, wo ein Radfahrer ums Leben gekommen ist. 🚴‍♀️🚴‍♂️🚴‍♂️🚴‍♀️🚴‍♂️ Oft steht da ein sogenanntes "Geisterrad". Das ist ein weiß gestrichenes Rad, das eine Art Mahnmal sein soll. ☝️ Da wird dann eine Schweigeminute gehalten. Auch während der Fahrt wird nicht geredet. 🤐

Woher kommt das?

"Rides of Silence" finden weltweit statt. 🌎 Den ersten gab's 2003 in den USA. Damals wurde der noch per Mund-zu-Mund-Propaganda organisiert - ohne Messenger oder Facebook-Gruppen. 😆 Trotzdem waren 1.000 Radfahrer dabei. 🚴‍♀️🚴‍♂️🚴‍♂️🚴‍♀️🚴‍♂️