1LIVE Informant

Streit über drittes Geschlecht im Pass

19.05.2018

Wenn du männlich oder weiblich bist, dann - klar - steht das auch so in deinen Papieren. Was aber soll da bei Leuten stehen, die sich in keiner von beiden Kategorien wiederfinden? Zum Beispiel, weil sie intersexuell sind. Die Frage beschäftigt gerade die Bundesregierung. 🤔

Gibt's Vorschläge?

Der "Spiegel" berichtet, dass Bundesinnenminister Seehofer die Menschen ohne eindeutiges Geschlecht "anderes" nennen will. Justizministerin Barley und Familienministerin Giffey lehnen die Bezeichnung ab. ✋

Warum?

Sie finden das laut Spiegel irgenwie herabsetzend. Barleys Favorit ist wohl "weiteres", Giffey will "divers" oder "inter" als Bezeichnung. Zurzeit kann man den Eintrag im Geburtenregister nur offen lassen, wenn das Geschlecht eines Babys nach der Geburt nicht eindeutig ist.

Keine gute Option...

Fand das Bundesverfassungsgericht auch und hat die Regelung im vergangenen Herbst gekippt. 🚫 Die Richter fanden das diskrimininierend. Deswegen muss bis Ende des Jahres entweder eine dritte Geschlechtskategorie eingeführt werden oder man verzichtet im Pass einfach ganz dadrauf.