1LIVE Informant

Zoll sichert jede Menge geschützte Tiere

25.05.2018

Da kann man einfach nur den Kopf schütteln: Alleine letztes Jahr hat der Zoll am Frankfurter Flughafen 1.700 lebende Tiere sichergestellt. 🐢🐍🐊 Reisende hatten versucht, sie im Gepäck zu schmuggeln oder sie sich direkt zuschicken zu lassen. 😡 Der Zoll hat heute von zwei besonders krassen Fällen berichtet...

Und zwar?

Ein Mann aus Algerien hatte zum Beispiel versucht, mit vier lebenden Schildkröten im Gepäck durch den Zoll zu spazieren. Ein anderer hatte zwei Warane im Netz bestellt. Als sie mit der Luftpost in Frankfurt ankamen, war eines der beiden Tiere vertrocknet. Oft geschmuggelt werden laut Zoll auch Musikinstrumente, die mit Schlangenhaut überzogen wurden. 🐍

Konsequenzen?

Wer geschützte Arten schmuggelt, kann mit bis zu 50.000 Euro oder sogar Gefängnis bestraft werden. 🚓 💰. Für den Zoll bedeutet das viel Arbeit bei den Kontrollen: Der illegale Handel mit exotischen Tier- und Pflanzenarten boomt nämlich im Moment.