1LIVE Informant

Deutscher Geheimdienst wegen Datenklauvorwürfen vor Gericht

29.05.2018

So stelle ich mir einen Datenknotenpunkt vor. Der größte weltweit ist in Frankfurt. Der Betreiber davon wirft dem deutschen Auslandsgeheimdienst BND 🕵️ vor, da illegal Daten abzugreifen und hat ihn verklagt. Heute könnte es eine Entscheidung vor Gericht geben.

Um was gehts?

Über den Knotenpunkt laufen Daten aus der ganzen Welt, zum Beispiel Chatverläufe von WhatsApp oder Emails. Der BND kann bis jetzt alles mitlesen, was da ankommt. Auch die deutschen Daten. Deshalb haben die Betreiber geklagt. Sie sagen, dass das illegal ist, weil der BND eigentlich nur die ausländischen Daten lesen darf und die deutschen Daten nicht rausgefiltert werden können.

Und der BND?

Behauptet das Gegenteil. Die Bundesregierung meint, dass mit speziellen Methoden 99 Prozent der deutschen Kommunikation rausgefiltert wird. Und wenn doch mal eine deutsche Mail drinbleibt, würde die von Hand rausgefischt.