1LIVE Informant

Wenige Homosexuelle beantragen Entschädigung

16.06.2018

Seit knapp einem Jahr können Schwule und Lesben Geld beantragen, die früher wegen ihrer Sexualität bestraft wurden. Das haben aber nur knapp 100 gemacht. 🤔

Warum nur so wenige?

Die zuständige Behörde hat gesagt, dass
sich viele Homosexuelle nicht melden, weil sie traumatisiert oder schon zu alt sind. ☹️ Außerdem ist es ziemlich kompliziert. Um das Geld zu kriegen, müssen die Betroffenen eine Extra-Bescheinigung bei der Staatsanwaltschaft beantragen. Viele machen das wohl auch deshalb nicht, weil sie nichts mehr mit der Staatsanwaltschaft zu tun haben wollen, die sie damals angeklagt hat.

Um wie viele geht's?

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat gesagt, dass nach dem Zweiten Weltkrieg mindestens 50.000 Männer wegen ihrer Homosexualität verurteilt wurden. Die meisten leben aber nicht mehr. Heute könnten noch etwa 5.000 Homosexuelle von dem Wiedergutmachungs-Gesetz profitieren.