1LIVE Informant

EU will Urheberrecht im Internet reformieren

19.06.2018

Heute geht es in Brüssel darum, wie Urheberrecht im Internet besser funktionieren kann. Die EU berät, wie Plattformen wie Google oder Facebook mit Sachen umgehen sollen, die urheberrechtlich geschützt sind. Also zum Beispiel ein Zeitungsartikel, Videos oder Musik. Netzaktivisten machen online mobil gegen den Vorschlag. Sie warnen vor Zensur.😷 🚫

Wieso Zensur?

Es geht um zwei Punkte:
1. Sogenannte "Uploadfilter". Die Plattformen sollen Software installieren, die automatisch filtert, ob was geschützt ist und das dann blockieren.
2. "Leistungsschutz". Da geht es konkret um Links, zum Beispiel von einem Artikel. Da würde es dann keine Vorschau mehr geben, also nicht mal die Überschrift oder ein Satz. Es sei denn, die Plattform bezahlt den Urheber dafür. 🤔

Und die Reaktionen?

Manche Leute haben Angst, dass die Reform das Internet unfreier macht. Und dass man dann zum Beispiel bald keine Memes mehr machen kann, weil die ja oft aus Bildern aus Filmen bestehen. 😱 Zeitungsverlage zum Beispiel sind für die Reform - sie hoffen, dass sie für ihre Arbeit dann mehr Geld bekommen.