1LIVE Informant

Dänemark riegelt Grenze für Wildschweine ab

04.06.2018

Dänemark hat Angst vor denen hier ⬆️. Deswegen will das Land die Grenze zu Deutschland sogar mit einem Zaun abriegeln - für 10 Millionen Euro. 🤑

Ist das ein Witz?

Mit dem Grenzzaun meinen es die Dänen wirklich ernst. Hintergrund ist nämlich knallharte Wirtschaftspolitik. 💶 In Osteuropa breitet sich eine Schweine-Krankheit aus, die Afrikanische Schweinepest. Die Dänen haben Angst, dass die durch Wildschweine aus Deutschland ins Land eingeschleppt wird. 🚫

Afrikanische... was?

Für Menschen ist das harmlos. Die Afrikanische Schweinepest wird vor allem über Wildschweine übertragen und kann Hausschweine 🐖 anstecken. Die dürfen dann nicht mehr geschlachtet und ins Ausland verkauft werden. Damit verdient Dänemark aber jedes Jahr vier Milliarden Euro. Der Zaun soll also verhindern, dass die Schweinepest nach Dänemark kommt.

Bringt's nen Zaun?

Der soll zwar bis zu anderthalb Metern hoch werden und 70 Kilometer lang. Aber Experten glauben, dass das nicht viel bringt. Wildschweine können nämlich super schwimmen und den Zaun damit umgehen. Die Fachleute sagen, dass Hygiene-Kontrollen effektiver sind und mehr Wildschweine abgeschossen werden müssten.