1LIVE Informant

Höhlen-Rettung in Thailand

02.07.2018

Das "Prinzip Hoffnung". Oft bemüht - jetzt hat's geklappt! In Thailand. 🙏 Da haben Retter 13 verschollene Leute gefunden - zwölfs Jungs aus einem Fußballteam und ihren Trainer. Sie saßen neun Tage fest, in einer gefluteten Höhle. Alle leben offenbar. ❤️ Und die Angehörigen vor der Höhle sind superglücklich. ⬆️

Gefunden - wie?

Durch Taucher - in einem etwas höher gelegenen Teil der Höhle. Die ist kilometerlang und verzweigt. Das Fußballteam hatte einen Ausflug in die Höhle gemacht. Die wurde dann von starkem Regen geflutet. Der Weg nach draußen war zwar versperrt. Aber die 11- bis 16-Jährigen und ihr Trainer konnten sich in den hohen Höhlen-Abschnitt und so vor dem Ertrinken retten.

Alle wieder raus?

Nein. Denn in der Höhle ist weiter viel Wasser. Das wollen die Retter jetzt abpumpen. Zeitgleich versorgen sie die Gruppe mit Essen und Trinken - und zwar für mehrere Monate, denn es ist noch nicht klar, wie lang die ganze Aktion noch dauert. Und: die Jungs und ihr Trainer sollen tauchen lernen, damit sie vielleicht sogar selber rausschwimmen können. Es lebe das Prinzip Hoffnung! 🙏👊😊