1LIVE Informant

Verbraucherschützer warnen vor falschen UVP-Schnäppchen

06.07.2018

Naa, Schnäppchen entdeckt beim Shoppen? 🛒 🛍️ Vor allem im Netz schlägt man ja gerne mal zu, wenn etwas so richtig reduziert ist. 💳 Allerdings ist nicht alles, was wie ein Schnäppchen aussieht, auch wirklich ein Sparpreis. Die Verbraucherzentrale NRW sagt: Im Netz wird die UVP oft falsch angegeben!

Was heißt das?

Die unverbindliche Preisempfehlung soll anzeigen, für welchen Preis der Hersteller das Produkt verkaufen würde. ❗❗❗ Online-Händler streichen den gerne durch und schreiben ihren eigenen, niedrigeren Preis drunter. So hat der Kunde das Gefühl, ein Schnäppchen zu machen. 🤑 Die Verbraucherzentrale NRW hat sich insgesamt 71 solcher Angebote für Toaster, Fernseher oder Fahrradhelme angeguckt.

Und das Ergebnis?

Bei jedem vierten Angebot gab es eine falsche UVP. 😡 In einem Fall behauptete ein Händler, die UVP für einen Fernseher läge bei mehr als 2.000€. Da hätte man bei 1.800€ ja schon ein gutes Gefühl. Aber jetzt kommt's: Der Hersteller verkauft den Fernseher eigentlich für nur gut 1.700€. 😮 Die Verbraucherschützer raten deswegen: Preise immer bei mehreren Shops vergleichen.