1LIVE Informant

Europäische Solidarität für Mittelmeerflüchtlinge

15.07.2018

Deutschland, 🇩🇪 Frankreich 🇫🇷 und Malta 🇲🇹 haben gesagt, dass sie je 50 Bootsflüchtlinge aufnehmen. Insgesamt sind gestern 450 Menschen von einem Holzboot im Mittelmeer gerettet worden, weil das nirgends anlegen durfte. 300 Menschen sitzen dann aber immer noch auf zwei Rettungsschiffen im Mittelmeer fest. 🚢 🌊

Und jetzt?

Italien bleibt hart. 🇮🇹 Der italienische Innenminister Salvini will die Rettungsschiffe nur anlegen lassen und Menschen aufnehmen, wenn andere EU-Länder helfen. Die Mittelmeerländer fühlen sich vom Rest der EU 🇪🇺 alleingelassen.

Was fordern sie?

Solidarität! Sie wollen, dass Flüchtlinge, die übers Mittelmeer kommen, fair in Europa verteilt werden. Die italienische Regierung hat letzte Woche gesagt, dass sie gar keine Rettungsschiffe mehr anlegen lässt. Damit macht die Regierung Druck.