1LIVE Informant

EU knöpft sich Airbnb vor

16.07.2018

Pünktlich zur Ferienzeit gibts jetzt Kritik von der EU an Airbnb. Die Kommission wirft der Wohnungsplattform vor, dass sie sich nicht an EU-Regeln hält. ☝️ 🤔

Wieso❓❓❓

Die EU - Verbraucherkommissarin sagt, dass den Kunden beim Suchen auf Airbnb nicht sofort die richtigen Preise angezeigt werden. 💶 Wenn man dann auf Buchen klickt, ist es plötzlich viel teurer, weil noch Vermittlungsgebühr oder Reinigungszuschlag drauf kommen. 🙄

Was noch?

Die EU sagt auch, dass nicht klar gekennzeichnet ist, ob es professionelle Vermieter sind oder Privatleute. Das ist aber wichtig für die Kunden, weil damit andere Rechte zusammenhängen. 🤨 Zum Beispiel, wenn man eine Reise stornieren will. Und auch die Regeln zu Stornierungen insgesamt findet die EU unfair für Kunden - vor allem wenn der Vermieter die Buchung cancelt. 🚫

Und jetzt?

Muss Airbnb was ändern. Bis Ende August hat die Plattform Zeit um zu sagen, wie sie das machen will. Wenn die EU die Vorschläge dann nicht gut findet könnte es sein, dass sie gezwungen werden die EU-Regeln sofort umzusetzen. 👍