1LIVE Informant

Statue für Rettungshündin

20.07.2018

Oft genug passieren auf der Welt ja furchtbare Dinge - aber dann gibt's oft auch kleine Heldengeschichten, die das Ganze erträglicher machen. ♥️ So eine Heldin ist Frida - diese lässige Rettungshündin aus Mexiko. ⬆️ Sie soll mindestens 53 Menschenleben gerettet haben.

Wer wo was?

Zum Beispiel bei Naturkatastrophen auf Haiti oder in Guatemala. Berühmt geworden ist sie aber nach dem schweren Erdbeben in Mexiko letztes Jahr. Mindestens 360 Menschen sind da gestorben - aber Frida hat geholfen, dass es nicht noch mehr waren: Mindestens 12 Vermisste hat sie in Trümmern erschnüffelt. 🐶 💪 Dafür wurde sie jetzt geehrt.

Wie denn?

Frida hat ihre eigene Statue bekommen, in einem Park in der Nähe von Mexiko City. Und genau wie Frida trägt auch die Statue eine Schutzbrille und kleine Pfotenschützer. 😍 Auf dem Schild daneben steht, dass die Statue die Mexikaner immer daran erinnern soll, wie stark sie sind, wenn sie zusammenhalten. 🇲🇽 🌮