1LIVE Informant

Menschen demonstrieren gegen Hass in der Politik

22.07.2018

In München sind heute mehr als 20.000 Menschen auf die Straße gegangen, um gegen Hass und Angstmache in der Politik zu demonstrieren. Dabei geht es zum Beispiel um Begriffe wie "Asyltourismus" oder "Anti-Abschiebeindustrie". 150 Organisationen, aber auch Parteien wie SPD und Grüne und die Kirchen hatten zu der Demo #ausgehetzt aufgerufen.

Warum genau?

Konkret hat sich die Demo gegen die CSU gerichtet. Die ist ja auch in der Bundesregierung mit dabei. Die Demo-Organisatoren finden, dass sie sich zu sehr von "undemokratischen, menschenrechtsfeindlichen und rechten Populisten" beeindrucken lässt. Damit ist wohl die AfD gemeint. Die CSU selbst fand die Demo übrigens gar nicht gut und hat dagegen in ganz München Plakate ⬆️ aufgestellt.