1LIVE Informant

Trump spricht nach Handelsstreit von "EU-Liebe"

26.07.2018

Beim Treffen zwischen EU-Kommissionschef Juncker 🇪🇺 und US-Präsident Trump 🇺🇸 hat es eine Überraschung gegeben. Die beiden gehen im Handelsstreit einen Schritt aufeinander zu: Sie wollen Zölle abschaffen. Damit hatte niemand gerechnet 😲. Noch nicht mal das Weiße Haus selbst. Und Trump twitterte, dass sich die USA und die EU "lieben!" ⬆️⬆️⬆️

Ach ja?

Im Weißen Haus mussten eilig noch die Fahnen 🇺🇸 🇪🇺 aufgebaut werden - eine Pressekonferenz war eigentlich gar nicht geplant. Und das Gespräch dauerte auch viel länger als gedacht, über 2 Stunden. 🕑 Dabei haben sich Trump und Juncker auf konkrete Schritte geeinigt.

Und die sind?

Die Zölle 💲 auf Industrie-Produkte wollen beide abschaffen. Über die Details sollen jetzt Arbeitsgruppen verhandeln. So lange sind auch die angedrohten Strafen für europäische Autos 🚗 vom Tisch. Die EU kauft im Gegenzug mehr Soja 🌱 aus den USA und langfristig auch mehr Flüssiggas.

Ist das gut?

Das bedeutet zumindest, dass der Handelsstreit nicht weiter eskaliert. 😅 Trump hat ordentlich Druck wegen seiner Handelsstreitigkeiten - auch in der eigenen Partei und bei seinen Wählern. Mit dem Soja-Deal kann er jetzt die Bauern beruhigen - viele haben Trump gewählt. Und für die EU ist in Sachen Auto-Zölle jetzt auch erstmal Zeit gewonnen.

Trump sprach von einem "großartigen Tag" - Junker war "happy".