1LIVE Informant

NRW denkt über anderen Schulferien-Rhythmus nach

30.07.2018

Sechs Wochen Sommerferien. Und das bei dem Wetter im Moment. ☀️😎 Da hätte ich auch mal wieder Bock drauf, so lange am Stück frei zu haben. Das könnte sich aber ganz vielleicht ändern in NRW...

Warum das denn?

Sie ⬆️ ist dafür, dass Schüler über Pfingsten länger frei haben. NRW-Schulministerin Gebauer hat in der "Rheinischen Post" ein bis zwei Wochen Pfingstferien vorgeschlagen, statt nur ein paar Tage. Und damit das geht, müssten die 🔆 Sommer- oder Herbstferien 🍂 etwas kürzer werden. Die Schulministerin will das beim nächsten Treffen mit ihren Kollegen ansprechen.

Woher diese Idee?

Die stammt von einem Vater aus Köln, der hat dazu eine Online-Petition gestartet. 📩 Er sagt, dass Pfingsferien in anderen Bundesländern schon lange normal sind. Zum Beispiel in Bayern und in Baden-Württemberg. NRW könnte das auch einführen, denn außer bei den Sommerferien entscheiden die Bundesländer selbst über ihre Ferienverteilung.

Pro und Contra?

Pro:
➡️ Mai und Juni sind eine gute Reisezeit
➡️ Die Preise könnten niedriger sein, als im Hochsommer
➡️ Der Abstand zwischen Oster- und Sommerferien wäre nicht mehr so lang
Contra:
➡️ Im Mai und Juni gibt's eh schon viele freie Tage
➡️ Andere Ferien müssen dafür kürzer werden
➡️ Je mehr Ferien haben, desto höher dürften die Preise z.B. für Flüge werden