1LIVE Informant

Unwetter in NRW

10.08.2018

Heute Nacht gab's viel zu tun in NRW - zum Beispiel für die Feuerwehren. 🚒💪🌳 Das heiße Wetter der letzten Wochen hat sich mit Gewittern, Starkregen und Sturmböen verabschiedet. 🌪️⚡

Viel passiert?

Zum Glück ist wohl niemand schwer verletzt worden. Trotzdem gab's einige Schäden - Sturmböen haben zum Beispiel Bäume entwurzelt und Äste abgerissen und auch Keller sind vollgelaufen. 🌊 Probleme gab's auch bei der Bahn. 🚂❌

Wo genau?

Im Sauerland und im Münsterland sind zum Beispiel Oberleitungen abgerissen. Und an den Hauptbahnhöfen in Dortmund und Hamm sind gestern Abend mehrere hundert Leute gestrandet, weil die ICE-Strecke unterbrochen war. ⛔ Die wichtige Strecke Dortmund - Hamm ist jetzt aber wieder frei.

Wie geht's weiter?

Wahrscheinlich entspannter. Der Deutsche Wetterdienst sagt, dass es mit Wind und Regen bis morgen vorbei ist. Es wird wieder trocken und warm, aber nicht mehr so heiß wie in den letzten Wochen.