1LIVE Informant

Münster saugt tote Fische aus Aasee ab

10.08.2018

Dieser Helfer ⬆️ in Münster war heute bei einer Mega-Aktion dabei. Zusammen mit der Feuerwehr, Mitarbeitern der Stadt und Anglern fischt er hunderttausende tote Fische 🐟 aus dem Aasee.

So viele?

Ja. 😢 Die Stadt schätzt, dass es zwischen 200.000 und 400.000 Fische sind - 80 Prozent des gesamten Bestandes im Aasee. Grund für das Massensterben ist die Hitze der letzten Wochen. 🌡️ Dadurch hat sich das Wasser teilweise auf 26 Grad aufgeheizt und es gab zu wenig Sauerstoff für die Fische. Jetzt müssen die Kadaver dringend aus dem See raus.

Warum?

Weil die Fische sonst verfaulen und sich üble Gase bilden. 💨 Zum Teil werden sie mit Keschern eingesammelt, zum Teil aber auch mit einem speziellen Saugwagen. Der kann auch die toten Fische hochholen, die nicht an der Oberfläche treiben.