1LIVE Informant

Charlottesville-Demo dieses Mal in Washington

11.08.2018

Diese krasse Szene ist heute vor einem Jahr in den USA 🇺🇸 passiert: In Charlottesville war ein Rechtsextremist mit seinem Auto absichtlich in eine Gruppe Demonstranten gerast. 😱 Er tötete eine Frau und verletzte mehrere Menschen. Die Demonstranten waren gegen eine Rechten-Demo auf die Straße gegangen - und genau die gibt es heute wieder: in Washington, direkt am Weißen Haus.

Nichts gelernt?

Die Demo heißt wieder "Vereint die Rechte", dieses Mal einfach: Nummer 2. 🤔 Sie wird von einem bekannten Rechtsextremen in den USA organisiert. Es sollen unter anderem auch ein bekannter Judenfeind und ein Schwarzenhasser als Redner auftreten. Aber auch dieses Mal soll es Gegendemos geben.

Was macht Trump?

Der schreibt bei Twitter, dass er gegen Rassismus und Gewalt ist. Die Frage ist, wie viele ihm das abnehmen. Den Anschlag auf die Demonstranten von Charlottesville hatte er nicht eindeutig verurteilt, sondern beide Seiten gleich für die Gewalt verantwortlich gemacht. 🙄 Dafür gab es viel Kritik.