1LIVE Informant

Autobahnbrücke in Italien kracht zusammen

14.08.2018

In der Stadt Genua in Italien suchen Rettungskräfte seit heute Mittag nach Überlebenden. Mitten in der Stadt ist eine Autobahnbrücke zusammengekracht. Autos fielen 40 Meter in die Tiefe und wurden in den Trümmern eingequetscht.

Opfer?

Laut der italienischen Regierung sind 22 Menschen ums Leben gekommen, 16 wurden verletzt. Die Feuerwehr sucht mit Spürhunden weiter nach Überlebenden. Schwere Bagger versuchen, die Trümmerteile von den zerquetschten Autos zu ziehen.

Warum eingestürzt?

Darüber gibt es im Moment nur Spekulationen. Die Brücke in Genua war alt. Sie wurde in den 1960ern gebaut und gerade renoviert. Der Verkehrsminister sagt aber, dass die Bauarbeiten nicht der Grund für den Einsturz waren.