1LIVE Informant

Afghane nicht schwul genug für Asyl

15.08.2018

Schwule sind verweichlicht, feminin und immer stylisch angezogen... Ja, das sind dumme Vorurteile. 👬🙄 In Österreich 🇦🇹 hält ein Beamter die aber wohl für Realität. Er hat einem Afghanen Asyl verweigert, weil der offenbar keine schwulen Klischees erfüllt. 😳

Wie jetzt?

Der 18-Jährige hat Asyl beantragt, weil er sich in Afghanistan wegen seiner Homosexualität verfolgt fühlt. 🏳️‍🌈🚫 Ein österreichisches Magazin zitiert aus dem Ablehnungsbescheid der Behörde - und da stecken jede Menge Vorurteile drin. 😡 Beispiel: "Weder Ihr Gang, Ihr Gehabe oder Ihre Bekleidung haben auch nur annähernd darauf hingedeutet, dass Sie homosexuell sein könnten." 💁‍♂️

Unfassbar!

Ja, der Beamte schreibt außerdem, dass der 18-Jährige aggressiv sei - das könne man bei Schwulen nicht erwarten. Andererseits sei es komisch, dass er wenige Freunde habe - Homosexuelle seien doch eher gesellig. 🤦‍

Und jetzt?

Der Afghane will die Entscheidung der österreichischen Behörde anfechten. Asyl wegen der sexuellen Orientierung ist übrigens auch in Deutschland ein sensibles Thema. Wer in seinem Herkunftsland deswegen verfolgt wird, muss das glaubhaft machen - und das ist oft schwierig. 😕