1LIVE Informant

Trauerfeier nach Brückeneinsturz in Genua

18.08.2018

In Genua in Italien gab's viele Tränen. Tausende Menschen haben Abschied genommen von den Opfern des Brückeneinsturzes. 😢 Die offizielle Trauerfeier fand in einer Messehalle statt. In der Mitte standen 19 Särge.

Warum nur 19?

Die Familien der anderen Toten wollten keine offizielle Trauerfeier. Einigen war das einfach zu viel, andere sind aus Protest nicht gekommen. Sie sind sauer auf die italienischen Politiker und Behörden. Die hätten nichts getan, um die Katastrophe zu verhindern. Es gab nämlich schon lange vor dem Einsturz Zweifel an der Sicherheit der Brücke. 🌉

Und jetzt?

... sollen Experten untersuchen, wie das alles passieren konnte. Sie vermuten, dass ein Tragseil der Brücke gerissen ist. An der Unglücksstelle sind noch Bagger und Rettungskräfte im Einsatz. Sie haben jetzt auch den letzten Vermissten gefunden. Damit ist die Zahl der Toten auf 42 gestiegen.