1LIVE Informant

Missbrauchsvorwürfe gegen #MeToo-Aktivistin

20.08.2018

⬆️ Asia Argento, eine der bekanntesten Aktivistinnen in der #MeToo-Debatte steht jetzt selbst unter Verdacht. Laut der "New York Times" soll die Schauspielerin Sex mit einem minderjährigen Schauspiel-Kollegen gehabt und ihm dafür Schweigegeld gezahlt haben. 💰

Krass! 😲

Allerdings. Das Ganze ist laut dem Zeitungsbericht 2013 passiert, da war der Schauspieler noch 17 Jahre alt, Asia Argento 37. Sie soll sich mit ihm in einem Hotel getroffen und ihm Alkohol gegeben haben. Damit er nicht klagt, soll Argento ihm 380.000 Dollar Schweigegeld gezahlt haben. 🤐

Ausgerechnet sie?

Jepp, ziemlich bitter. 😐 Die Schauspielerin war eine der ersten Frauen, die den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein öffentlich beschuldigt hatten. Der Hashtag #MeToo wurde dann zum Aufruf gegen sexuelle Übergriffe und Gewalt.