1LIVE Informant

Entschuldigung wegen Demo-Vorfall

24.08.2018

Spott im Netz und auf der Straße, aber der Hintergrund ist ernst. Der pöbelde Pegida-Demonstrant von letzter Woche alis #Hutbürger 🇩🇪 hat es mittlerweile auch auf ein Graffiti in Dresden geschafft. Seine Mütze wurde online schon ziemlich überall drauf und dran montiert. ✂️ In der analogen Welt schlägt der Vorfall auch ziemlich Wellen: Die Polizei 🚨 in Dresden ermittelt und der Polzeipräsident da hat sich beim ZDF entschuldigt.

Was ist passiert?

Der Mann mit Hut 🇩🇪 hatte auf einer Pegida-Demo Reporter des ZDF angepöbelt. Die Polizisten griffen nicht ein. Sie kamen aber, als der Mann den Reportern eine Straftat vorwarf. Das ZDF-Team filmte die Demonstranten 🎥 -das ist aber erlaubt. Die Polizisten hielten die Reporter eine Dreiviertelstunde lang fest. Und es kam noch raus, dass der Pegida-Mann selbst Mitarbeiter der Polizei ist. 🤔

Puh...viel Ärger...?

Schon! Sachsens Polizei steht seither stark in der Kritik, wie ernst sie es mit der Pressefreiheit nimmt. 🧐 Es gibt auch Vorwürfe gegen die Polizei, zwar hart mit Journalisten und Gegendemonstranten zu sein - gegen Rechts aber zu wenig zu machen. Und es geht natürlich auch um den #Hutbürger: Ob eine Demo mit Hetze gegen den Staat der richtige Ort für einen Mitarbeiter des Staates ist.