1LIVE Informant

Warnung vor Spermamangel wegen Brexit

24.08.2018

In Großbritannien 🇬🇧 könnte das Sperma knapp werden 😳 - zumindest in Fällen, wo Paare ein Kind durch künstliche Befruchtung haben wollen. Ein Grund dafür: der Brexit. 🇪🇺➡️

Glaub ich dir nicht!

Doch, so ist es. Und die britische Regierung 🇬🇧 hat Samenbanken sogar offiziell darauf hingewiesen, sich um neue Verträge mit ihren Lieferanten in anderen EU-Ländern zu kümmern. Denn: In Großbritannien gibt es zu wenig Samenspender. 🤔 Das machen wohl kaum noch Männer, weil sie nicht mehr garantiert anonym bleiben dürfen.

Import-Sperma?

So sieht es aus. Ein wichtiger Lieferant ist Dänemark 🇩🇰 - da wird der Handel durch den Brexit komplizierter. Zwar bestellen britische Fruchtbarkeitskliniken auch viel in den USA. 🇺🇸 Von da aus dauert die Lieferzeit aber drei Monate. 😴