1LIVE Informant

Ärger um Demos in Sachsen

27.08.2018

In Chemnitz in Sachsen gibt's gerade ziemlich viel Stress. Hintergrund ist der Tod eines 35-Jährigen gestern. 😢 Der Fall hatte Demos ausgelöst - unter anderem gegen Ausländer.

Was ist passiert?

In der Nacht zu Sonntag war ein Mann erstochen worden. Danach gab es Spekulationen, dass Ausländer hinter der Tat stecken. Rechte zogen durch Chemnitz. Einige sollen Ausländer geschlagen und gejagt haben. Ermittler sagen jetzt, dass sie tatsächlich einen 22-jährigen Iraker und einen 23-jährigen Syrer verdächtigen - sie sitzen in U-Haft. 👨‍⚖️

Gibt's Reaktionen?

👍 Ziemlich viele sogar. Die Bundesregierung hat die rechte Demo verurteilt und gesagt, dass in Deutschland kein Platz sei für Gruppen, die Hass verbreiten. 🚫 Und der sächsische Regierungschef Kretschmer hat die rechte Stimmungsmache als "widerlich" bezeichnet. Die SPD meint: Selbstjustiz geht gar nicht.

Wie geht's weiter?

Die Ermittler in Chemnitz versuchen jetzt rauszufinden, warum der Mann umgebracht wurde. Und die Polizei 👮‍♂️👮‍♀️ in Chemnitz ist heute Abend wieder im Großeinsatz. Linke und rechte Gruppen haben Demos angekündigt.