1LIVE Informant

Streit um Kastrieren von Ferkeln

20.09.2018

Wusstest du, dass in Deutschland jedes Jahr etwa 20 Millionen Ferkel kastriert werden? 🐷 Und zwar ohne Betäubung. 🔪 Damit sollte eigentlich bald Schluss sein. Die Bauern-Lobby und mehrere Bundesländer wollen das aber noch verhindern. Über ihre Vorschläge entscheidet heute der Bundesrat.

Was ist das Problem?

Wenn Ferkel nicht kastriert werden, entwickeln manche einen ekelhaften Urin-Geruch. 👃 Das riechst du aber erst, wenn das Fleisch in der Pfanne brutzelt. 🥩 Deshalb werden bei den männlichen Ferkeln schon kurz nach der Geburt die Hoden abgeschnitten. Das Tierschutzgesetz erlaubt das ab nächstem Jahr aber nur noch, wenn die Ferkel vorher betäubt werden. Viele Bauern wollen das aber nicht.

Warum?

Sie sagen, dass der Aufwand zu groß ist. Denn nur ein Tierarzt darf die Ferkel ganz betäuben und das kostet. 💉 Der Deutsche Bauernverband befürchtet, dass dann viele Familienbetriebe die Schweinemast aufgeben.