1LIVE Informant

Abstimmung über faire Lebensmittel

22.09.2018

In der Schweiz 🇨🇭 gibt es heute wieder Volksabstimmungen - diesmal geht es u.a. ums Essen. Die "Fair-Food-Initiative" will, dass nur noch Lebensmittel verkauft werden dürfen, die umweltschonend und tiergerecht hergestellt wurden.

Sinnvoll?

Die Befürworter der Initiative sagen, dass man mit der jetzigen Art, Lebensmittel zu produzieren, die Umwelt 🌍 zerstört. Das wollen sie ändern und dafür Regeln in die Schweizer Verfassung schreiben. Demnach müssten die Produkte ressourcenschonend, tiergerecht und unter guten Arbeitsbedingungen hergestellt werden. Betroffen wären auch Import-Lebensmittel, z.B. aus Deutschland ...

Die Gegner?

... die finden das gar nicht gut. Der Chef-Lobbyist der Lebensmittel-Branche sagt, dass viele Produkte teurer würden oder ganz aus den Regalen verschwinden. Schon jetzt sind viele Lebensmittel in der Schweiz deutlich teurer als in anderen europäischen Ländern.

Und jetzt?

Heißt es abwarten, was die Volksabstimmung bringt. Am Anfang waren sehr viele Schweizer für die Vorschläge. Inzwischen fürchten aber viele die Preissteigerungen. Es könnte also knapp werden heute ...