1LIVE Informant

Viele können vom Job nicht leben

24.09.2018

Der Alltag frisst bei uns allen viel Geld. So viel, dass einige Menschen nicht über die Runden kommen, obwohl sie einen Job haben. Laut einer neuen Studie betrifft das vier Millionen Leute in Deutschland.

Wen besonders?

Verkäuferinnen im Billigschuhladen, Nachtpförtner oder alleinerziehende Krankenschwestern sind so Beispiele. Sie haben Arbeit, aber das reicht oft kaum zum Leben. Außerdem sind einige schlecht vor Kündigungen geschützt.

Sagt wer?

Forscher im Auftrag der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Sie haben zum ersten Mal ausgerechnet, dass mehr als jeder Zehnte mit Job über lange Zeit in ärmlichen Verhältnissen lebt. Die Studie zeigt auch, dass vor allem Frauen mit Kindern oft Niedriglohn bekommen. Aus Sicht der Forscher muss es einen höheren Mindestlohn geben - aber auch weniger befristete Jobs und weniger Leiharbeit.